Das nächste:

Freitag 18:30 UHR

Neuigkeiten

& Termine

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Birgit Hesse

Grußwort der Kulturministerin Brigit Hesse zum Schönberger Musiksommer 2018

Liebe Musikbegeisterte,

wenn es im Sommer heißt „Schönberg spielt auf“, dann zeigt sich das Programm dieses Festivals ganz im Geiste der schönsten Jahreszeit: blumenwiesenbunt und sonnenstrahlenwarm.
Ob Sie nun im Juni „Alte Musik mit jungen Gefühlen“ beleben lassen, im Juli der „Russischen Seele“ nachspüren oder im September Ihrer „Romantischen Sehnsucht“ erliegen – in diesem Heft wird jeder und jede eine Darbietung finden, die nicht nur bis in die lauen Nächte, sondern auch im Herzen nachklingt. Zwischen klassischen Tönen von Harfe oder Klavier und kernschmelzendem Crossover können Sie die vielen Seiten und Saiten des Schönberger Musiksommers entdecken.

Für mich immer wieder das Besondere: Auch an die Jüngeren und Jüngsten richtet sich das Programm. So süß wie „Die Marzipanpiraten“ beim SOS-Kinderkonzert hat sicherlich noch kein Seeräuber geentert, und das Jugendkonzert verspricht mit dem Titel „Lebenslänglich frohlocken“ ein nachhal(l)tiges Unterfangen zu werden.
Die Partnerschaft mit der Amadeu Antonio Stiftung und den SOS-Kinderdörfern ist eine nicht mehr wegzudenkende Säule des Musiksommers. Beiden danke ich für Ihr Engagement – genauso wie den vielen anderen Förderern und den zahlreichen Menschen, die sich ehrenamtlich für das Zustandekommen eines erneut grandiosen Festivals einsetzen.

Ich wünsche Ihnen allen einen Sommer voller musikalischer und zwischenmenschlicher Begegnungen in der St.-Laurentius-Kirche & dem Schönberger Musiksommer eine strahlende 32. Saison.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Impressionen

Haben Sie eine Veranstaltung verpasst?
Dann finden Sie hier eine kleine Auswahl an Impressionen aus unseren Konzerten.

Bilder

Das Neuste vom Schönberger Musiksommer

Gestartet und schon fortgeschritten...

Auf die Eröffnung folgte ein ganz besonders Konzert des Thomaskantor Gotthold Schwarz und seinen Kollegen. Emotional und mit inniger Dringlichkeit brachten er, Siegfried Pank (Viola da Gamba) und Hans-Christoph Becker-Foss (Orgel) barocke Lieder und Arien zu Gehör. Dann eroberten Jugendliche und Kinder die Kirche. Unser neues Konzept für die Jugendkonzerte ist aufgegangen, auf dem Weg können wir weiter gehen. Und nun sind wir voll im Rythmus und bringen jeden Diestag, 20 Uhr, Musik. Dass die Kunst auch Ihren Part hat, zeigt die beeindruckende Ausstellung mit Bildern von Manfred Hoffmann und Objekten von Mario Panhnke.

Zurück

wir danken unseren partnern

Konzertförderer

Unterstützer und Freunde

Die Ev. Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin bedankt sich herzlich für die Unterstützung sowie für die umfangreiche Hilfe zahlreicher Personen und Institutionen, der im Hintergrund Tätigen, bei den Künstlern und natürlich nicht zuletzt bei Ihnen, unseren Gästen.