Das nächste:

Freitag 18:30 UHR

Neuigkeiten

& Termine

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Birgit Hesse

Grußwort der Kulturministerin Brigit Hesse zum Schönberger Musiksommer 2018

Liebe Musikbegeisterte,

wenn es im Sommer heißt „Schönberg spielt auf“, dann zeigt sich das Programm dieses Festivals ganz im Geiste der schönsten Jahreszeit: blumenwiesenbunt und sonnenstrahlenwarm.
Ob Sie nun im Juni „Alte Musik mit jungen Gefühlen“ beleben lassen, im Juli der „Russischen Seele“ nachspüren oder im September Ihrer „Romantischen Sehnsucht“ erliegen – in diesem Heft wird jeder und jede eine Darbietung finden, die nicht nur bis in die lauen Nächte, sondern auch im Herzen nachklingt. Zwischen klassischen Tönen von Harfe oder Klavier und kernschmelzendem Crossover können Sie die vielen Seiten und Saiten des Schönberger Musiksommers entdecken.

Für mich immer wieder das Besondere: Auch an die Jüngeren und Jüngsten richtet sich das Programm. So süß wie „Die Marzipanpiraten“ beim SOS-Kinderkonzert hat sicherlich noch kein Seeräuber geentert, und das Jugendkonzert verspricht mit dem Titel „Lebenslänglich frohlocken“ ein nachhal(l)tiges Unterfangen zu werden.
Die Partnerschaft mit der Amadeu Antonio Stiftung und den SOS-Kinderdörfern ist eine nicht mehr wegzudenkende Säule des Musiksommers. Beiden danke ich für Ihr Engagement – genauso wie den vielen anderen Förderern und den zahlreichen Menschen, die sich ehrenamtlich für das Zustandekommen eines erneut grandiosen Festivals einsetzen.

Ich wünsche Ihnen allen einen Sommer voller musikalischer und zwischenmenschlicher Begegnungen in der St.-Laurentius-Kirche & dem Schönberger Musiksommer eine strahlende 32. Saison.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Bilder

25. Juni
Sonntag 14:00

Musikalischer Gottesdienst

zum 487. Jahrestag der Augsburgischen Konfession

„Luther und die Folgen“ – verlockend eine solche Überschrift über den 31. Schönberger Musiksommer zum Jahr 500 nach der Reformation zu wählen. Doch das würde komplett den Rahmen sprengen. Nur ein Aspekt – doch nichts desto weniger ein unerschöpflicher Strom stellt die Musik im Gefolge der Reformation dar. Musik als eigenständiges Medium der Verkündigung – dieser Gedanke brachte ungeahnte kirchenmusikalische Gestaltungsmöglichkeiten hervor. Gipfelpunkt: Johann Sebastian Bach, der gleichzeitig Wegbereiter wurde für ein noch weitergehendes, emanzipiertes Musikverständnis.

In der gottesdienstlichen Musik und darüber hinaus spricht Bach mit seiner Musik von mehr als dem Sichtbaren. Sein Vorbild inspirierte spätere Meister. Im Rückgriff auf beides - das Liedgut der Reformation und die Kompositionsweise Bachs – schöpfte Johann Nepomuk David und vertonte als katholischer Christ die Lutherische Deutsche Messe. Musik von Georg Philipp Telemann (250. Todestag) ergänzt im lebendigen Heute den historischen Bezug.

 Johann Sebastian Bach – Kantate „Gott, man lobet dich in der Stille“ BWV 120b (Uraufführung der Rekonstruktion von Georg Christoph Biller)

Johann Sebastian Bach – Motette „Singet dem Herrn ein neues Lied“ BWV 225

Johann Nepomuk David – aus „Deutsche Messe“ op. 42

Brita Rehsöft (Sopran), Monika von Westernhagen (Alt), Raphaël de Vos (Bass), Kirchenchor St.-Laurentiuschor, Sergej Tcherepanov (Orgel), Strelitzer Kammerorchester, Leitung und Orgel: KMD Christoph D. Minke

Sonntag, 25. Juni 2017, 16.30 Uhr

Turmblasen mit den Blechbläserinnen und -bläsern aus Schönberg und Umgebung vom Turm der St.-Laurentius-Kirche mit Musik von Heinrich Schütz, Johann Hermann Schein, Moritz Landgraf von Hessen, Marc-Antoine Charpentier u.a.

Anschließend Kirchplatztreiben mit Drehorgelmusik.

Der Einritt ist frei.

 

Ort: St.-Laurentiuskirche Schönberg

Zurück

Weitere Konzerte und Veranstaltungen

01.06.2018 Freitag 18:30 UHR
Skandinavische Chormusik
Details
23.06.2018 Samstag 20:00 UHR
Eröffnungskonzert des 32. Schönberger Musiksommers
Details
Ticket bestellen
24.06.2018 Sonntag 10:00 UHR
Musikalischer Gottesdienst zum Johannistag
Details

wir danken unseren partnern

Konzertförderer

Unterstützer und Freunde

Die Ev. Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin bedankt sich herzlich für die Unterstützung sowie für die umfangreiche Hilfe zahlreicher Personen und Institutionen, der im Hintergrund Tätigen, bei den Künstlern und natürlich nicht zuletzt bei Ihnen, unseren Gästen.