Das nächste:

Freitag 18:30 UHR

Neuigkeiten

& Termine

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Birgit Hesse

Grußwort der Kulturministerin Brigit Hesse zum Schönberger Musiksommer 2018

Liebe Musikbegeisterte,

wenn es im Sommer heißt „Schönberg spielt auf“, dann zeigt sich das Programm dieses Festivals ganz im Geiste der schönsten Jahreszeit: blumenwiesenbunt und sonnenstrahlenwarm.
Ob Sie nun im Juni „Alte Musik mit jungen Gefühlen“ beleben lassen, im Juli der „Russischen Seele“ nachspüren oder im September Ihrer „Romantischen Sehnsucht“ erliegen – in diesem Heft wird jeder und jede eine Darbietung finden, die nicht nur bis in die lauen Nächte, sondern auch im Herzen nachklingt. Zwischen klassischen Tönen von Harfe oder Klavier und kernschmelzendem Crossover können Sie die vielen Seiten und Saiten des Schönberger Musiksommers entdecken.

Für mich immer wieder das Besondere: Auch an die Jüngeren und Jüngsten richtet sich das Programm. So süß wie „Die Marzipanpiraten“ beim SOS-Kinderkonzert hat sicherlich noch kein Seeräuber geentert, und das Jugendkonzert verspricht mit dem Titel „Lebenslänglich frohlocken“ ein nachhal(l)tiges Unterfangen zu werden.
Die Partnerschaft mit der Amadeu Antonio Stiftung und den SOS-Kinderdörfern ist eine nicht mehr wegzudenkende Säule des Musiksommers. Beiden danke ich für Ihr Engagement – genauso wie den vielen anderen Förderern und den zahlreichen Menschen, die sich ehrenamtlich für das Zustandekommen eines erneut grandiosen Festivals einsetzen.

Ich wünsche Ihnen allen einen Sommer voller musikalischer und zwischenmenschlicher Begegnungen in der St.-Laurentius-Kirche & dem Schönberger Musiksommer eine strahlende 32. Saison.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Impressionen

Haben Sie eine Veranstaltung verpasst?
Dann finden Sie hier eine kleine Auswahl an Impressionen aus unseren Konzerten.

Bilder

Die Menschen hinter dem Schönberger Musiksommer

Verantwortlich und ehrenamtlich ...


... das sind zwei Dinge, die sich beim Schönberger Musiksommer nicht gegenseitig ausschließen. Neben dem hauptamtlich tätigen Führungsteam stehen viele ehrenamtlich tätige Helfer. Ob Kartenverkauf, Ausstellungsbewachtung, Verkauf der schon berühmten Laurentiustaler und Wein, Plakatverteilung, Mitsingen im Kirchenchor oder Aufräumen nach dem Konzert - hilfreiche Hände und Geister gehören zum Erfolgsrezept des Schönberger Musiksommers wie die herausragende Musik und die beeindruckenden Kunstausstellungen

Kirchenmusikdirektor Christoph D. Minke (Intendanz)


Christoph D. Minke (KMD) ist Kirchenmusiker der St. Laurentius-KIrche in Schönberg und verantwortlich für die künstlerische Leitung. Neben der Programmgestaltung fließt aus seiner Feder manch nachdenkenswerte Progammbeschreibung.

Christoph D. Minke wurde 1965 in Nauen bei Berlin geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit Klavierunterricht. Ab 1974 bildete er sich autodidaktisch weiter und erlernte das Orgelspiel. Bereits als 12-jähriger nahm er regelmäßig den Organistendienst in seiner Heimatgemeinde wahr. Von 1982-1987 studierte Christoph D. Minke Kirchenmusik in Greifswald u.a. bei Manfred Schlenker und Annelise Pflugbeil.
1988 folgte er einem Ruf des damaligen Gewandhauschordirektors und Thomaskantors a. D. Prof. Georg Christoph Biller nach Leipzig, wo er bis Ende 1990 als sein Assistent wirkte. Währenddessen studierte er in Weimar an der Musikhochschule bei Prof. Gunter Kahlert Orchesterdirigieren. Seit 1990 ist Christoph D. Minke Kirchenmusiker in Schönberg/Mecklenburg, wo er neben seinen Aufgaben als Organist und Chorleiter den Schönberger Musiksommer betreut. 1997 wurde er mit dem Kulturpreis des Landkreises Nordwestmecklenburg ausgezeichnet. 2015 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt.

Karsten Lessing (organisatorische Leitung)


Karsten Lessing ist verantwortlich für die Organisation des Schönberger Musiksommers. Der gelernte Kulturmanager arbeitet zudem für die SOS-Kinderdörfer weltweit im Bereich Stiftungen und Kooperationen.

Karsten Lessing, Jahrgang 1974, ist bereits seit 1995 als Kulturmanager tätig. 1997 gründete er die Agentur Karsten Lessing Konzertmanagement. Von 2000 bis 2005 war er als Leiter der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Marketing am Theater Vorpommern in Greifswald und Stralsund beschäftigt. Karsten Lessing studierte von 1996-1999 Musik-, Medien- und Literaturwissenschaft an der Universität-Gesamthochschule Paderborn und dessen Musikwissenschaftlichen Seminar in Detmold.

Seit Anfang 2005 hat er das Konzertmanagement des Schönberger Musiksommers inne und ist seit 2006 Geschäftsführer des Stiftungsfonds Schönberger Musiksommer.

wir danken unseren partnern

Konzertförderer

Unterstützer und Freunde

Die Ev. Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin bedankt sich herzlich für die Unterstützung sowie für die umfangreiche Hilfe zahlreicher Personen und Institutionen, der im Hintergrund Tätigen, bei den Künstlern und natürlich nicht zuletzt bei Ihnen, unseren Gästen.