Das nächste:

Freitag 18:30 UHR

Neuigkeiten

& Termine

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Birgit Hesse

Grußwort der Kulturministerin Brigit Hesse zum Schönberger Musiksommer 2018

Liebe Musikbegeisterte,

wenn es im Sommer heißt „Schönberg spielt auf“, dann zeigt sich das Programm dieses Festivals ganz im Geiste der schönsten Jahreszeit: blumenwiesenbunt und sonnenstrahlenwarm.
Ob Sie nun im Juni „Alte Musik mit jungen Gefühlen“ beleben lassen, im Juli der „Russischen Seele“ nachspüren oder im September Ihrer „Romantischen Sehnsucht“ erliegen – in diesem Heft wird jeder und jede eine Darbietung finden, die nicht nur bis in die lauen Nächte, sondern auch im Herzen nachklingt. Zwischen klassischen Tönen von Harfe oder Klavier und kernschmelzendem Crossover können Sie die vielen Seiten und Saiten des Schönberger Musiksommers entdecken.

Für mich immer wieder das Besondere: Auch an die Jüngeren und Jüngsten richtet sich das Programm. So süß wie „Die Marzipanpiraten“ beim SOS-Kinderkonzert hat sicherlich noch kein Seeräuber geentert, und das Jugendkonzert verspricht mit dem Titel „Lebenslänglich frohlocken“ ein nachhal(l)tiges Unterfangen zu werden.
Die Partnerschaft mit der Amadeu Antonio Stiftung und den SOS-Kinderdörfern ist eine nicht mehr wegzudenkende Säule des Musiksommers. Beiden danke ich für Ihr Engagement – genauso wie den vielen anderen Förderern und den zahlreichen Menschen, die sich ehrenamtlich für das Zustandekommen eines erneut grandiosen Festivals einsetzen.

Ich wünsche Ihnen allen einen Sommer voller musikalischer und zwischenmenschlicher Begegnungen in der St.-Laurentius-Kirche & dem Schönberger Musiksommer eine strahlende 32. Saison.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Impressionen

Haben Sie eine Veranstaltung verpasst?
Dann finden Sie hier eine kleine Auswahl an Impressionen aus unseren Konzerten.

Bilder

Unsere Schirmherren

Grußwort von Thomaskantor a. D. Prof. Georg Christoph Biller

Liebe Freunde des Schönberger Musiksommers,

der Geist des großen Thomaskantors Johann Sebastian Bach ist allgegenwärtig:

Selbst in den Programmen, wo keine Werke von ihm erklingen, wird sein Einfluss spürbar. In dem Maße, wie er Anregungen Anderer in seine Musik aufgenommen hat, inspiriert er bis heute Komponisten, ja gar Jazz und Pop! Speziell die Jugend, die in diesem Festival besonders angesprochen wird, fühlt sich zu seiner Musik hingezogen.

In dieser einzigartigen Verbindung zwischen Hoffnung und Erlösung in einer künftigen Welt und der diesseitigen Lebensfreude, spricht Bach eben zu Menschen jeden Alters und jeder Kultur – ja gar jeder Weltanschauung.

Ich selbst freue mich, dass ich den Schönberger Musiksommer auch weiterhin begleiten kann, denn das „a.D.“ hinter dem Titel bedeutet ja, dass ich jetzt mehr Gelegenheit habe, selbst dabei zu sein.

So wünsche ich allen, die an diesem Festival mitwirken, sei es als Interpret, als Organisator oder als Genießer, dass sie sich von der „unendlichenVielfalt...“ anregen lassen und etwas davon zu einer „Insel im Alltag“ wird.

Thomaskantor a.D. Prof Georg Christoph Biller
März 2015

 

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes M-V, Birgit Hesse

Liebe Kinder, liebe Jugendliche,

es gibt viele Menschen, denen macht das Fremde Angst: Andere Sprachen, andere Hautfarben, andere Religionen – damit wollen sie möglichst nichts zu tun haben. Mich macht das traurig, weil ich finde, wir alle sollten neugierig und offen durch die Welt und auf andere zugehen. Zum einen macht das unsere Gesellschaft bunter und schöner, und zum anderen sollten wir nicht vergessen, dass viele Menschen, die aus anderen Ländern zu uns kommen, das nicht freiwillig machen: Sie müssen fliehen, weil sie zuhause nicht mehr sicher sind vor Gewalt und Krieg.

Eine Sprache, die wir alle verstehen, ist die Musik. Musik macht Spaß, sie kann Geschichten erzählen und uns wichtige Botschaften vermitteln. All das könnt Ihr bei den Konzerten in der St.-Laurentius-Kirche erleben, zu denen Euch der Schöneberger Musiksommer gemeinsam mit den SOS-Kinderdörfern und der Amadeu-Antonio-Stiftung auch in diesem Jahr einlädt. Es geht um Liebe, und es geht um Hass. Es geht darum, wie man jemanden für sich gewinnt, und darum, wie jemand in kurzer Zeit alles verliert.

Ich wünsche Euch allen einen Sommer des Miteinanders!

Bunte Grüße sendet Euch

Birgit Hesse
Ministerin für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

 

 

wir danken unseren partnern

Konzertförderer

Unterstützer und Freunde

Die Ev. Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin bedankt sich herzlich für die Unterstützung sowie für die umfangreiche Hilfe zahlreicher Personen und Institutionen, der im Hintergrund Tätigen, bei den Künstlern und natürlich nicht zuletzt bei Ihnen, unseren Gästen.