Festgottesdienst zur 800-Jahrfeier Schönbergs

Kirchenchor St.-Laurentius Schönberg, Leitung KMD Christoph D. Minke

Endlich ist es soweit: das Geläut der alten Bischofskirche St. Laurentius wird wieder vollständig erklingen! Über 100 Jahre sind vergangen, seit dem im Jahre 1917 für Kriegszwecke das Geläut wie nahezu alle im damaligen Deutschen Reich wie auch die kostbaren Zinn-Prospektpfeifen der Orgeln mit höchst kaiserlicher Billigung zugunsten der Weiterführung des sinnlosen und potenziert mörderischen Weltkrieges geplündert wurde. Die Orgel bekam Ersatz, erst in den 20er Jahren aus dem beliebten Dachrinnenmaterial Zink, bei der Restaurierung vor gut 10 Jahren dann endlich originalgetreue Pfeifen in Zinn. 2017 hatten wir anlässlich des „Queriäums“ der Glockenabnahme den Plan gefasst, bis zur 800-Jahrfeier 2019 wenigstens eine der beiden fehlenden Glocken wieder neu zu beschaffen. Dank des großartigen Engagements vieler Menschen mit großen und mit kleinen Spenden ist es gelungen, nun sogar beide Glocken neu gießen zu lassen: eine Friedensglocke und eine Vater-unser-Glocke.

Im Gottesdienst wollen wir Dank sagen für die guten Zeiten in 800 Jahren Schönberg, die weniger guten bedenken, und wir wollen bitten für unsere Zukunft und die unserer Mitmenschen überall auf der Welt und unsere Nachfahren. Musik hilft uns dabei: Die sehr festliche Bachkantate „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“ spricht diese Themen an, beide Orgeln werden erklingen, weitere Musik von Eduard Grell und Johannes Weyrauch erhebt und mahnt uns.

Ort: St.-Laurentiuskirche Schönberg

Zurück