Ausschwärmkonzert in LÜBSEE

Musik von Luigi Boccherini, Joseph Haydn und Ludwig van Beethoven in historischem Klanggewand mit dem Orphelian Quartett: Elisabeth Weber (Violine), Almut Frenzel-Riehl (Violine), Lisa Weiß (Viola) und Tine Schwark (Violoncello)

Auch in diesem Jahr wollen wir ausschwärmen und die einzigartige Atmosphäre der Dorfkirche zu Lübsee genießen. Engagierte Menschen vor Ort ermöglichen Musikausübenden wie Gästen unvergessliche Stunden, und dieselben Menschen sind es, die sich stark einsetzen, dass dies so bleiben kann, dass die Kirche mit ihren markanten mittelalterlichen Wandmalereien für die Zukunft erhalten werden kann.

Als im vergangenen Jahr Frau Prof. Elisabeth Weber hier spielte, war sie so angetan von Raum, Menschen und Akustik, dass sie unbedingt wiederkehren mochte, und zwar nun mit ihrem Oprhelian-Quartett. Dieses 2010 gegründete Streichquartett zeichnet sich dadurch aus, dass es Instrumente spielt, die den Klang der Zeit, als die Gattung „Streichquartett“ sich herausbildete, neu erlebbar macht. Dieser authentische Klang wurde den Musikerinnen zum Bedürfnis, wiewohl sie auf beiden Arten, den „modernen“ wie den „historischen“ Instrumenten, zuhause sind. Sie verbindet die Faszination eines historischen Klangbildes und die Suche nach originalgetreuer Interpretation mit den spieltechnischen Errungenschaften des 21.Jahrhunderts. Die akustischen Gegebenheiten der Lübseer Dorfkirche werden dabei mitspielen, und wir dürfen lauschen und lauschen und lauschen.

Ort: Kirche in Lübsee

Zurück