Morten Kargaard Septet Kopenhagen

Morten Kargaard Septet Kopenhagen: “A Classic Hybrid”

Mette Termansen (Oboe, Englischhorn), Maj Berit Guassora (Trompete, Flügelhorn), Karen Johanne Pedersen (Violine), Jakup Lutzen (Viola), Samira Dayyani (Violoncello), Lars Johnsen (Kontrabass), Morten Kargaard (Gitarren)

Mit freundlicher Unterstützung des Jazz in Ratzeburg e.V. und der Firma Mebak, Schönberg.

Ein frischer, neuer Wind weht in die zeitgenössische Musik: Elemente aus der klassischen und rhythmischen Musiktradition verharren nicht nebeneinander oder berühren sich nur punktuell, sondern verschmelzen zu etwas Neuem, etwas Heutigem, etwas Präsentem. Morten Kargaard schreibt die Musik, das ist der vorab durchdachte Teil. Sie schöpft dabei aus dem Spielerischen; dem eigenen und dem, was die sechs anderen Top-Musiker aus jeweils ihren Welten einbringen. Für alles bleibt Raum. Eine ungewöhnliche Kombination von sorgfältig ausgewählten Instrumenten strebt ohne starre Präferenzen, dafür mit transparenter Leichtigkeit, mit ausgefeilter Rhythmik und ausladender Dynamik zu einem einzigen gemeinsamen Ausdruck. Lebendig atmend und aus dem Moment heraus bewegt sich ihre Musik in den Oasen zwischen Bekanntem und Unbekanntem. Inspiration folgt Innovation und Innovation Inspiration.

Diese Musik, wenngleich hörbar beeinflusst von der offenen Landschaft Skandinaviens, der Kraft des Meeres, der vielgestaltigen Schönheit des Himmels, erinnernd an Gemälde wie die eines Peder Severin Krøyer, passt an viele Orte. Und so erklingt sie auf Klassik-Festivals wie in Clubs, wie auch in großen und kleinen Kirchen.

Das Morten Kargaard Septett ist beim Schönberger Musiksommer nunmehr zum zweiten Mal zu Gast und entfaltet „a classic Hybrid“.

Ort: St. Laurentiuskirche

Zurück