Orgelmusik zum Jahreswechsel

Ganz kurz, bevor wir alle wieder eine neue Jahreszahl schreiben dürfen, setzt die historische Winzer-Orgel von 1847 zu ihrem alljährlichen konzertanten Schlusspunkt an. Auf dem Programm stehen die „Sechs Fugen über den Namen BACH“, op. 60, von Robert Schumann (1810-1856), gespielt von KMD Christoph D. Minke. Aus verschiedenen Blickwinkeln und mit jeweils unterschiedlichem Charakter der einzelnen Stücke wird die berühmteste aller Viertonfolgen der Musikgeschichte kompositorisch entfaltet. Da heißt es mal „Langsam“, mal „Lebhaft“, mal „Mit sanften Stimmen“ oder auch „nach und nach schneller“, und so gibt es in dieser Musik sowohl spielerische als auch pathetische Momente: ein gehaltvoller und anregender klanglicher Hintergrund für die ganz persönliche Rück- und Vorschau an der Jahreswende.

Dauer ca. 40 Minuten, Eintritt frei.

Foto: Heiko Preller

Ort: St.-Laurentiuskirche Schönberg / Meckl.

Zurück