Anlässlich des Neujahrsempfangs der Stadt Schönberg ist Kirchenmusikdirektor Christoph D. Minke, künstlerischer Leiter des Schönberger Musiksommers, am 15.01.2016 mit der Ehrenurkunde und Anstecknadel der Stadt Schönberg geehrt worden.

In der Laudatio des Bürgermeisters Lutz Götze heißt es:

„Immer in Eile, trotzdem ansprechbar, die Frisur etwas wirr wirkend und der weiße PKW Wartburg 311 – kleine Äusserlichkeiten eines Mannes, hinter denen sich viel mehr verbirgt. In über20 Jahren hat er sehr viel für die Entwicklung eines positiven Images unserer Stadt – vom Image als Deponiestadt zur Kulturstadt – getan.
Noten, Musik – das ist seine Welt.
Ich weiß nicht, wieviel Instrumente er beherrscht, aber Blasinstrumente und das Orgelspiel sind sein Metier.
Mit seinem Namen ist unlösbar der Schönberger Musiksommer verbunden. Mit dieser Veranstaltungsreihe hat er – Herr Christoph D. Minke – dazu beigetragen, dass unsere Stadt weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus bekannt wurde.
Aber nicht nur damit kann er punkten. Spricht man ihn an, erbittet man seine Mithilfe, so ist er dabei, ob bei Stadtfesten, Museumsfesten u.ä.
Herr Minke hat stets ein Ohr für die Belange der Stadt und bringt sich auch selbst ein. Für sein musikalisches Schaffen wurde er im vergangenen Jahr mit dem Titel Kirchenmusikdirektor geehrt.“

Zurück