Liebe Musikbegeisterte,

Schönberg feiert: den Stadtgeburtstag mitsamt der Geschichte und den Geschichten aus 800 Jahren. Der Schönberger Musiksommer feiert mit – und steuert nun schon zum 33. Mal seine ganz eigenen klangvollen Erzählungen bei. Damit ist er selber inzwischen ein Teil der Schönberger Geschichte und Tradition. Noch mehr aber ist er in jedem Jahr ein hörens- und erlebenswertes Stück Gegenwart.

Denn auch wenn mit der St.-Laurentius-Kirche und der Orgel zwei historische Promis den Musiksommer prägen, so ist es doch vor allem das Können der Künstler im Jetzt, das der Musik Kraft und Ausdruck verleiht. Und so können Sie sich alle auf eine stimmgewaltige Eröffnung freuen, oder Sie lassen sich den „Spirit of Hanse“ um Nase und Ohren  wehen. Schnuppern Sie mit, was da „Smells like Aranis“, und lassen Sie Ihre Ohren zu „Königin und Prinzessin“ werden.

Wie erfolgreich die Geschichten sind, die der Musiksommer schreibt, zeigt sich mitunter an den SOS-Kinderkonzerten. Für dieses Jahr sind sie bereits ausverkauft, sodass Aeoline viele junge Mithelfer an ihrer Seite haben wird, wenn sie sich in „Pfeifendeckel und Orgelblock“ auf die Suche nach dem SUSUMI macht.

Der Schönberger Musiksommer ist eine Gemeinschaftsleistung von vielen Förderern und ehrenamtlichen Helfern, von engagierten Organisatoren und leidenschaftlich Musizierenden. Wer ein solches Festival bereits zum 33. Mal auf die Beine stellt, liefert den schönsten Zuckerguss für die Schönberger Geburtstagstorte – inklusive Kerzen.  

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen miteinander einen süßen und funkelnden Sommer voller musikalischer Neu- und Wiederentdeckungen in der St.-Laurentius-Kirche und an anderen Schönberger Schauplätzen.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Zurück