Lange, bevor es offizielle partnerschaftliche Kontakte auf kommunaler bzw. politischer Ebene gab, pflegten die Kirchengemeinden von St. Laurentius Schönberg (Mecklenburg) und Dom Ratzeburg enge Beziehungen über die innerdeutsche Grenze hinweg. Sichtbares Ergebnis war u.a. die tatkräftige Hilfe bei der Renovierung der Schönberger Kirche, nicht vergessen sei auch die bis heute eifrig in Benutzung befindliche Kleinorgel, die im Katharinenhaus zu den Gottesdiensten und als Continuo-Begleitinstrument bei Konzerten in der Kirche gespielt wird.

Im Zuge des Partnerschaftsjubiläums der beiden Städte haben sich die beiden Kirchengemeinden entschlossen, den Beginn des neuen Kirchenjahres gemeinsam im Ratzeburger Dom festlich zu begehen, denn auch die tieferen geschichtlichen Zusammenhänge legen dies nahe: beide Kirchen waren über Jahrhunderte gleichzeitig die Wirkungsstätten des jeweils selben Bischofs.

So machen sich die Mitglieder der Schönberger Gemeinde bzw. die Schönberger Gottesdienstbesucher auf und reisen zum Gottesdienst am Ersten Advent, dem 29. November 2015 in den Ratzeburger Dom. Der Beginn dort ist 10.15 Uhr.

Die Chöre beider Gemeinden, der Kirchenchorchor St. Laurentius Schönberg und der Ratzeburger Domchor, werden sich zusammentun, um unter der Leitung ihrer Kirchenmusiker Christoph D. Minke und Christian Skobowsky adventliche Chormusik von Hammerschmidt, Eccard, Händel und Reger zu singen. Die Liturgie liegt in den Händen von Domprobst Gert-Axel Reuß, die Predigt hält Schönbergs langjähriger Pastor Dietrich Voß.

Zurück