Am Sonntag, den 22. September 2019 war es soweit, gemeinsam mit einem Chor aus Olot (Katalonien) führte der Kirchenchor St. Laurentius Schönberg die h-Moll-Messe, BWV 232, von Johann Sebastian Bach auf – das Abschlusskonzert des 33. Schönberger Musiksommers.

Die Proben dafür liefen seit vielen Monaten, und das an gleich zwei Orten parallel. Eine Herausforderung war, nach getrennten Proben zunächst die beiden Chöre zu einem zu verschmelzen. Doch es gelang trotz Sprachbarriere binnen kürzester Zeit, und ein zupackendes Interpretationskonzept für ein engagiertes Ensemble konnte Wirklichkeit werden. Dann kamen am Aufführungstag das Strelitzer Kammerorchester dazu sowie die Soli aus Deutschland, Dänemark und Spanien.

Nach derat intensiven Vorbereitungen ist es umso schöner, wenn es nicht bei einer einzigen Aufführung bleibt. Und so geht das gesamte Ensemble mit dem Werk nun auf Reisen. Nach einer kurzen Orientierungsprobe mit Auswertung der Premiere gibt es eine öffentliche Generalprobe am Freitag, den 11. Oktober 2019 in Olot und dann am Sonnabend, den 12. Oktober 2019 eine Aufführung in Barcelona. Gastort ist die Kirche Santa Maria del Pi. Sie wurde wie die Schönberger Kirche im 14. Jahrhundert errichtet und hat eine bewegte Geschichte.

Einige Mitglieder des Ensembles werden dann noch am Sonntag, den 13. Oktober 2019 in Besalú gemeinsam mit dem dortigen Kirchenchor einen Gottesdienst musikalisch gestalten. Auch hier erklingen Teile der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach.

Zurück