Sommer 2020

Statt Musiksommer. Klingender Kirchplatz. Offene Kirche. Zur gewohnten Zeit. In Verantwortung der Ev. Kirchengemeinde Schönberg / Mecklenburg als der Veranstalterin des Schönberger Musiksommers.

Der Schönberger Musiksommer2020 fällt aus – doch...

...im Rahmen der Vernunft und der gegebenen begrenzten Möglichkeiten möchte die Kirchengemeinde Schönberg als Veranstalterin des Schönberger Musiksommers die entstehende Leerstelle gleichzeitig spürbar machen und doch füllen. Nicht mit einem „Notprogramm“ – nein, ein Konzertprogramm kann es nicht geben.

Doch unsere Tugenden möchten wir bewahren; wir besinnen uns auf unsere Wurzeln, auf das, was da ist, auf die Ressourcen, die die Musiksommerstadt Schönberg so reichhaltig zu bieten hat: Atmosphäre, Menschen, Architektur – und nicht zuletzt ein geräumiger, und doch lauschiger Kirchplatz!

Unter dem Motto „Klingender Kirchplatz. Offene Kirche“ werden wir Räume öffnen: jeden Dienstag vom 30. Juni an bis zum 1. September wird von 19 – 21 Uhr die Kirche geöffnet sein. Man kann die markierten Wege und Plätze nutzen, eine Kerze entzünden oder die Musiksommererinnerungsbilder aus dem illustrierten Tagebuch des in Rankendorf ansässigen Künstlers Magnus Pelkowski betrachten.

Ab 20 Uhr jeweils soll die Offene Kirchefür ca. eine Dreiviertelstunde auch akustisch bemerkbar und erlebbar werden. Das gerade erst mit großer Beachtung und öffentlicher Teilnahme ergänzte Geläut wird zum Lauschen einladen, Orgelklänge werden aus der Kirche erschallen, unter der Kastanie wird handgemachte Musik akustischer und elektronischer Instrumente erklingen, Märchen und Lyrik werden zu vernehmen sein... Künstlerinnen und Künstler tragen zusammen, was Herzen erfreut, Seelen gesundmacht, Gemeinschaft – auch mit Abstand – fördert.

Jeden Dienstag von neuem. Dies soll unser Beitrag sein, mit Respekt für das Hier und Jetzt und allen Erfordernissen geschehen zu lassen, was geschieht; eine Einladung zu Bewegung und Offenheit.

Zurück