Liebe Freundinnen und Freunde des Schönberger Musiksommers,

in diesen Tagen ein Sommerprogramm herauszugeben, mag etwas verwegen wirken. Noch weiß niemand genau, was in diesem Jahr möglich sein wird. Dennoch möchten wir mit dieser Veröffentlichung ein Zeichen der Hoffnung aussenden.

Die Kirchengemeinde Schönberg als Veranstalterin des Schönberger Musiksommers kann gerade selbst in der Öffentlichkeit wenig wirksam werden. Einzig unser schönes, erneuertes Geläut ist derzeit „live“ zu erleben. Was wir aber nicht erleiden müssen, sind Existenzängste, ein Bangen, das gerade viele unserer künstlerischen Partnerinnen und Partner heimsuchen muss. Ihnen gilt unsere Solidarität. Schon aus diesem Grunde wollen wir nach vorn blicken und ihnen auch für den Fall der Fälle unsere Vertragstreue zusichern.
 
Dafür brauchen wir – neben der öffentlichen Unterstützung, die dankenswerterweise auf verschiedenen Ebenen bereits angekündigt wurde – jedoch auch Sie, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Partnerinnen und Partner des Schönberger Musiksommers, liebe Kolleginnen und Kollegen der Presse, wie auch alle privaten Förderinnen und Förderer. Halten auch Sie uns bitte Ihre Treue!
 
Möglicherweise – nein: sicher wird manches anders werden, als es in diesem bunten und verheißungsvollen Spielplan angekündigt wird. Aber die Vorfreude auf schöne Abende, die wir wieder gemeinsam erleben wollen, mag er anfachen. Vielleicht hilft er auch, an das bereits Erlebte zurückzudenken, daran anzuknüpfen, davon weiter zu leben. Bis wir uns wiedersehen. Wir werden uns wiedersehen!
 
Aktuelle Informationen erhalten Sie jederzeit über unserer Webseite. Tragen Sie sich auch gerne in unseren Newsletter ein und seien Sie immer unmittelbar über unsere Veranstaltungen informiert.
 
So grüßen Sie herzlich aus Schönberg
Ihre
 
KMD Christoph D. Minke, künstlerische Leitung und
Karsten Lessing, organisatorische Leitung

Zurück