Das nächste:

Dienstag 20:00 UHR

Neuigkeiten

& Termine

Grußwort der Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV, Birgit Hesse

Grußwort der Kulturministerin Brigit Hesse zum Schönberger Musiksommer 2018

Liebe Musikbegeisterte,

wenn es im Sommer heißt „Schönberg spielt auf“, dann zeigt sich das Programm dieses Festivals ganz im Geiste der schönsten Jahreszeit: blumenwiesenbunt und sonnenstrahlenwarm.
Ob Sie nun im Juni „Alte Musik mit jungen Gefühlen“ beleben lassen, im Juli der „Russischen Seele“ nachspüren oder im September Ihrer „Romantischen Sehnsucht“ erliegen – in diesem Heft wird jeder und jede eine Darbietung finden, die nicht nur bis in die lauen Nächte, sondern auch im Herzen nachklingt. Zwischen klassischen Tönen von Harfe oder Klavier und kernschmelzendem Crossover können Sie die vielen Seiten und Saiten des Schönberger Musiksommers entdecken.

Für mich immer wieder das Besondere: Auch an die Jüngeren und Jüngsten richtet sich das Programm. So süß wie „Die Marzipanpiraten“ beim SOS-Kinderkonzert hat sicherlich noch kein Seeräuber geentert, und das Jugendkonzert verspricht mit dem Titel „Lebenslänglich frohlocken“ ein nachhal(l)tiges Unterfangen zu werden.
Die Partnerschaft mit der Amadeu Antonio Stiftung und den SOS-Kinderdörfern ist eine nicht mehr wegzudenkende Säule des Musiksommers. Beiden danke ich für Ihr Engagement – genauso wie den vielen anderen Förderern und den zahlreichen Menschen, die sich ehrenamtlich für das Zustandekommen eines erneut grandiosen Festivals einsetzen.

Ich wünsche Ihnen allen einen Sommer voller musikalischer und zwischenmenschlicher Begegnungen in der St.-Laurentius-Kirche & dem Schönberger Musiksommer eine strahlende 32. Saison.

Birgit Hesse
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur MV

Bilder

30. März
Freitag 15:00

Heinrich Schütz: Matthäus-Passion

Kirchenchor St. Laurentius Schönberg, Thomas Klebig (Jesus), KMD Christoph D. Minke (Evangelist, Leitung)

Seit einigen Jahren ist es Tradition, dass zur Sterbestunde Jesu am Karfreitag um 15 Uhr in der Schönberger St.-Laurentius-Kirche Chormusik erklingt. Einige Male wurden die Choräle aus Bachs Johannes-Passion oder die Lukas-Passion von Heinrich Schütz vorgetragen. In diesem Jahr erklingt eine andere Passionsmusik von Heinrich Schütz: seine Matthäuspassion. In Besetzung und äußerer Schlichtheit ist sie zunächst der Lukaspassion ähnlich: Chor a cappella und unbegleiteter Sologesang, der Text ist ausschließlich die Passionserzählung. Doch die Unterschiedlichkeit der Blickwinkel, der sich durch die verschiedenen Evangelien ergibt, führt in der Komposition zu ebenso anderen Ergebnissen. Während die Lukaspassion in einer vergleichsweise freundlichen Tonart erklingt, lässt die Komposition der Matthäuspassion mehr Dramatik in die Musik einfließen. Dies geschieht dabei dennoch in der bekannten großen Konzentration; man kann sagen, dass man keine Note finden wird, die zu viel wäre! So wird das Geschehen, beginnend mit dem letzten Abendmahl bis hin zu Grablegung und Bewachung des Grabes, in eindringlicher Weise dargeboten. Der Kirchenchor St. Laurentius Schönberg singt, einige kurze Soli werden von Mitgliedern des Chores vorgetragen. Die Jesus-Partie hat Thomas Klebig (Potsdam) übernommen, Evangelist ist KMD Christoph D. Minke, der die Aufführung leitet.

Foto: Heiko Preller

 

Ort: St.-Laurentiuskirche

Zurück

Weitere Konzerte und Veranstaltungen

28.08.2018 Dienstag 20:00 UHR
Morten Kargaard Septett – Kopenhagen
Details
Ticket bestellen
03.09.2018 Montag 18:00 UHR
Sonderkonzert – TONALi TOUR „Ohne Grenzen. Ganz neu.“
Details
04.09.2018 Dienstag 20:00 UHR
Heinavanker – Vokalseptett aus Estland
Details
Ticket bestellen

wir danken unseren partnern

Konzertförderer

Unterstützer und Freunde

Die Ev. Kirchgemeinde Schönberg als Veranstalterin bedankt sich herzlich für die Unterstützung sowie für die umfangreiche Hilfe zahlreicher Personen und Institutionen, der im Hintergrund Tätigen, bei den Künstlern und natürlich nicht zuletzt bei Ihnen, unseren Gästen.